Partnerregion der Munich Creative Business Week

MCBW

Was Kreative wirklich wollen.

Der Landkreis Miesbach bietet neben seinen Seen, Wäldern und Bergen auch lebendige Kultur. Beste Bedingungen für kreative Köpfe und Macher. Denn im hier finden sie, was in der Stadt oft fehlt: Inspiration und Freiraum.

Als Partnerregion der Munich Creative Business Week zeigt der Landkreis von 3. bis 11. März 2018 die Menschen und ihre Arbeit, die die Kreativszene im Oberland bewegen. In einem abwechslungsreichen Programm stellen Designer, Handwerker und Künstler auf fünf Veranstaltungen im Oberland und in München ihre Arbeit vor, erklären, was sie inspiriert und diskutieren aktuelle Fragen zur Regionalentwicklung. Denn in Zukunft sollen noch mehr Orte entstehen, an denen innovative Gestalter gemeinsam Neues auf die Beine stellen können.

#CreativeTeamtime

Bei der #CreativeTeatime auf der Museumsinsel in München dreht sich alles um die etwas andere Art von Kreativität im Job. Vom Braumeister zum Fooddesigner – ist geschicktes Marketing alles, was es braucht, um einen Beruf neu zu erfinden? Oder gehört dazu weitaus mehr? Welche Rolle spielt dabei die Region in der man lebt? Dazu berichtet Markus Hoppe neben anderen von seinen Erfahrungen und dem Wandel seines Business. Die Teilnahme ist kostenfrei. MEHR

Kitsch- und kulissenfrei – alpine Architektur von Florian Nagler

Wie das gelingen kann, zeigt der Um- und teilweise Neubau des 1905 gegründeten Tannerhof in Bayrischzell. Dem Münchner Architekten Florian Nagler ist nicht nur eine nonchalant-leichte architektonische Klammer für Gebäude aus unterschiedlichen Epochen gelungen - auch wurde die Idee der Lufthütten von 1905 in Form der dreistöckigen Hüttentürme erfolgreich und selbstbewusst in die Moderne geführt. Davon überzeugen kann sich jeder am 7. März vor Ort. Im Anschluss an den Vortrag findet eine Führung über den Hof statt. MEHR

BarCamp: digital und kreativ

Im Fokus des BarCamp: digital und kreativ stehen die Risiken und Veränderungen, vor allem aber die Chancen und Perspektiven der digitalen Transformation für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Wer teilnehmen will, meldet sich via vm@smg.de an. Die offene Tagung mit Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt werden, findet am 9. März im Hasenöhrlhof in Bayrischzell statt. MEHR

#Symposium

Welche Rolle spielen Kreativschaffende für die Region? Welche Entwicklungsmöglichkeiten bietet die Kreativwirtschaft für den Erfolg des Landkreises? Und wie kann sich Kreativität auf dem Land optimal entwickeln? Unter der Moderation von Christoph Böninger werden diese Fragen auf dem #Symposium am 10. März in der Büttenpapierfabrik in Gmund mit Experten aus der Region, dem Bregenzer Wald und Südtirol diskutiert. Anschließend erleben die TeilnehmerInnen die Vielfalt des Designs im Selbstversuch, bei vertiefenden Workshops. MEHR

#Burning⁴Design

Das Finale der MCBW gipfelt beim gemeinsamen Winteraustreiben, traditionell drei Wochen vor Ostern und ebenfalls am 10. März, auf Gut Kaltenbrunn am Tegernsee. Beim #Burning⁴Design wird unter freiem Himmel das Ende einer Woche voller Inspiration und Kreativität gefeiert. – Und im besten Fall auch der Beginn neuer Projekte und Initiativen. Symbolisch verbrannt wird dabei eine vier mal vier Meter große Holzskulptur. Entworfen und gebaut wurde der MCBW Meteorit von der Schreinerei Eham und dem Holzkünstler Markus Trinkl. MEHR

Natürlich sind nicht nur Fachleute auf den Events willkommen, sondern auch alle, die Kreativität und Innovation begeistern. Weitere Informationen unter: https://www.mcbw.de/partnerregion/programm.html

 

KREATIV & INNOVATIV VOR DEN TOREN MÜNCHENS

Südlich von München, an der österreichischen Grenze, schmiegt sich der Landkreis an die Voralpenkette. Mit der Landeshauptstadt in unmittelbarer Nähe prosperiert die Region. Es ist der ständige Austausch zwischen Stadt und Land, der den Landkreis Miesbach so interessant macht für kreative Köpfe. Natürlich leistet die pittoreske Landschaft um Tegernsee und Schliersee ihr Übriges.

Stadt und Land. Alt und neu. Traditionell und modern – aus diesen Gegensätzen speist sich das inspirierende Klima, das den Landkreis Miesbach zum einzigartigen place to be macht, und zwar für Designer, aufstrebende Start-Ups sowie für etablierte Unternehmen, die gerne auch neue Wege gehen.

Wir unterstützen Sie gerne auf Ihrem Weg in unserer Region mit Ihren Ideen Fuß zu fassen und die Zukunft des Landkreises gemeinsam zu gestalten!

DESIGN IM MIESBACHER 0BERLAND

Büttenpapierfabrik Gmund GmbH

Nicht nur das ländliche Handwerk wie z. B. die Schreinerei Eham, die mit dem Altholz-Trend einen Meilenstein in der Innenarchitektur setzt, oder Trachten Greif erobern sich über die regionalen Grenzen hinaus einen Platz in der Stadt. Auch das MCBW Thema Smart Brands ist längst im Miesbacher Voralpenland angekommen. Denn gerade Visionäre im ländlichen Raum müssen Unternehmen Menschen von ihren Produkten begeistern! Produkte z. B. von der Destilliere Lantenhammer GmbH oder der Naturkäserei Tegernseer Land e.G. haben mit ihren Botschaften nicht nur die Herzen ihrer Heimat im Sturm erobert.

Jenseits der typischen Slogans wie „Laptop und Lederhosen“ hat sich in den vergangenen Jahren in der Region eine bemerkenswerte Designszene etabliert. Gerade weil hier einige Unternehmer und Designer viel Wert auf Eigenständigkeit und Authentizität legen, dabei weltweit vernetzt sind und dennoch ein klares Bekenntnis zu ihrem ländlichen Standort abgeben, mit dessen Klischees es sich lustvoll gestalten lässt. Dazu gehören traditionsreiche Unternehmen, wie die Büttenpapierfabrik Gmund GmbH, welche die goldenen Umschläge für die berühmten Oscarverleihungen produziert sowie auch aufstrebende High-Tech Unternehmen wie z. B. LTN die innovative Bestandteile für Windkraftanlagen fertigen.

COWORKING SPACES

COWORKEREI TEGERNSEE

Um die Kultur- und Kreativwirtschaft in der Region zu fördern und ihr eine Heimat zu bieten, unterstützt die SMG die Entwicklung von Coworking Spaces für Klein(st)unternehmen und Freiberufler aus der Branche im Landkreis. Mit dem Stadtplatz 10.0 in der Kreisstadt Miesbach und der COWORKEREI TEGERNSEE in Gmund hat das Miesbacher Oberland bereits zwei attraktive Coworking-Adressen im Angebot.

Coworking Spaces stellen Arbeitsplätze und Infrastruktur wie beispielsweise Netzwerk, Drucker oder auch Besprechungsräume zeitlich befristet zur Verfügung. Denn kleinere Start-Ups, Kreative, Freiberufler und digitale Nomaden suchen zunehmend nach Möglichkeitsräumen, die es ihnen eröffnen flexibel zu sein und zugleich von einem attraktiven Arbeits- und Schaffensort zu profitieren.

Austausch und Gemeinschaft als entscheidende Quellen jeder Inspiration werden daher in Coworking-Spaces besonders groß geschrieben. Denn so können gemeinsam Weiterbildungsworkshops oder auch Projekte jeder anderen Art ins Leben gerufen werden. Dabei versprechen engagierte Mitstreiter vom Schreibtisch nebenan jederzeit unkomplizierte Hilfe, Ideen mit Mehrwert und ein angenehmes Arbeitsklima.

IMPULSZENTRUM

Das Impulszentrum bietet Technologieunternehmen und technischen Dienstleistern Büro-, Labor-, Erprobungs- und Werkstattflächen. Existenzgründer und „etablierte“ Unternehmen können diese Räumlichkeiten flexibel, ihrem Geschäftsverlauf angepasst, erweitern oder reduzieren.

Existenzgründer oder bereits bestehende Unternehmen mieten nur die tatsächlich benötigte Fläche für ihre Kernaufgaben an. Foyer, Besprechungsräume, Sanitäranlagen, Aufenthaltsräume usw. stehen im Haus zur Verfügung. Es sind auch Flächenressourcen für spätere Expansionen verfügbar. Ziel: Das Angebot sollte es den Existenzgründern / Firmen ermöglichen, sich auf die eigene wertschöpfende Arbeit zu konzentrieren und sie von all dem zu entlasten, was sie davon abhalten könnte.

Weitere Informationen über das Impulszentrum erhalten Sie bei der Wirtschaftsförderung des Marktes Holzkirchen.

TECHNOLOGIE- UND WISSENSTRANSFER

Die SMG ist aktiv im Bereich Technologietransfer tätig. Unser Ziel ist die Förderung und Vermittlung von Wissen zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen und kleinen und mittleren Unternehmen aus Industrie und Handwerk.

Wenn Sie Ihr technologisches Potenzial ausweiten wollen, sind wir Ihnen dabei gerne behilflich. Durch unsere Kooperationen mit der Bayern Innovativ GmbH, verschiedenen Bildungs- und Forschungseinrichtungen der Region wie dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik (Forschungsinstitut der Fraunhofer Gesellschaft) sowie ansässigen Unternehmen können wir Ihnen wertvolle Kontakte vermitteln.