Projekte in Umsetzung

Lernen durch Engagement
In Kooperation mit der Stiftung Gute-Tat arbeitet die Bildungsregion an der Umsetzung des Projektes „Lernen durch Engagement“ (LdE) im Landkreis Miesbach. LdE ist eine Lehr- und Lernform, die gesellschaftliches Engagement von SchülerInnen mit fachlichem Lernen verbindet. SchülerInnen setzen sich für das Gemeinwohl ein, engagieren sich aber nicht losgelöst von der Schule. Das Engagement erfolgt als Teil des Unterrichts und eng verbunden mit fachlichem Lernen.
In einer ersten Besprechung, in der das Projekt vorgestellt wurde, stieß es auf sehr positive Resonanz seitens der Schulvertreter und der ehrenamtlich Engagierten. Aus diesem Grund findet am 14.4.2016 ein Einführungsworkshop zum Thema statt. Informationen zum Projekt finden Sie im Handout Lernen durch Engagement (pdf).
 
 
AusbildungsScouts
In Kooperation mit der IHK München und Oberbayern initiiert die Bildungsregion das Projekt „AusbildungsScouts“. AusbildungsScouts sind Auszubildende aller Ausbildungsberufe im Zuständigkeitsbereich der IHK, die ihre Berufe in Vorabgangsklassen allgemeinbildender Schulen (Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien) vorstellen und den Schülerinnen und Schülern die Berufsausbildung näher bringen.
Damit sollen wieder mehr junge Menschen für eine duale Ausbildung gewonnen werden. Die SMG Bildungsregion ist durch die enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen sowie den Schulen des Landkreises, der optimale Kooperationspartner für die IHK. In der nächsten Sitzung des Arbeitskreis Schule-Wirtschaft sowie des UVM, wird die Initiative vorgestellt. Genauere Informationen entnehmen Sie dem IHK_Flyer_AusbildungsScouts (pdf).
 
 
Ausbildungstour
Nach zwei sehr erfolgreichen Ausbildungstouren in den Jahren 2014 und 2015, führt die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach mbH in Kooperation mit dem Arbeitskreis Schule-Wirtschaft in diesem Jahr die 3. Ausbildungstour im Landkreis durch. Anlass hierfür sind die weiterhin zunehmenden Herausforderungen beim Besetzen von Ausbildungsplätzen in den heimischen Unternehmen. Die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen sollen ergänzend zu den unterschiedlichen Berufsinformationsveranstaltungen einen praxisnahen Einblick vor Ort in die Unternehmen, die jeweiligen Arbeitsfelder sowie in Ausbildungs- und Studieninhalte gewinnen.

Neben den SchülerInnen der 8. Klassen aller Mittelschulen, der Montessori Schule sowie der Förderzentren Hausham und Irschenberg sind auch die SchülerInnen der 9. Klassen der Realschulen und der Wirtschaftsschule Pasold Weissauer, die SchülerInnen ab der 9. Jahrgangsstufe der Gymnasien, SchülerInnen der 11. Klassen der Fachoberschule und SchülerInnen der Berufsintegrationsklassen des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Miesbach eingeladen am Freitag, den 18. November 2016 an der 3. Ausbildungstour teilzunehmen.

Sie können dabei nach ihrem Berufs-/ Studieninteresse einen Bereich (z. B. Gastronomie, Handwerk, Technik, Gesundheit etc.) auswählen und besuchen jeweils drei Betriebe aus diesem Tätigkeitsfeld. Der Transport der SchülerInnen zwischen den Betrieben wird durch die UVM Mitglieder Autobus Oberbayern und Bayerische Oberlandbahn erfolgen.

Hier finden Sie einen Überblick über die diesjährigen Touren und den aktuellen Flyer.

Touren 2016 (pdf)

Ausbildungstour_Flyer_2016 (pdf)

Ausbildungstour_Flyer_2015 (pdf)

Ausbildungstour_Flyer_2014 (pdf)

 

Abgeschlossene Projekte

Praktikumsbörse
Im August 2015 startete die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach mbH eine Unternehmensumfrage zu den Praktikumsmöglichkeiten im Landkreis Miesbach. Angeregt wurde dies durch den Arbeitskreis Schule-Wirtschaft sowie die im Rahmen der Bildungsregion engagierten Schulvertreterinnen und Schulvertreter.
Getragen wurde die Umfrage von dem Grundgedanken einer stärkeren Vernetzung zwischen den Schulen und der Wirtschaft. Dabei war es uns wichtig, den Schulen eine auf sie zugeschnittene Liste mit Unternehmen aus dem Landkreis vorzulegen, die Praktika für Schülerinnen und Schüler anbieten. Mit Blick auf den zunehmenden Fachkräftemangel auch in unserer Region, sollen die Schülerinnen und Schüler möglichst frühzeitig mit den lokalen Unternehmen vertraut gemacht und ihnen dadurch die vielfältigen Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten im Landkreis aufgezeigt werden.
An der Umfrage beteiligten sich 97 Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. So sind für die einzelnen Schularten sehr vielfältige und umfangreiche Listen entstanden, die einmal mehr die Attraktivität des Standortes Landkreis Miesbach im Arbeitsmarktbereich darlegen.
 

Die Listen werden ständig aktualisiert und erweitert.

Praktikumsangebote Förderschulen

Praktikumsangebote Mittelschulen

Praktikumsangebote Realschulen

Praktikumsangebote Gymnasien

Praktikumsangebote Fachoberschule

Praktikumsangebote Berufsoberschule