LEADER in Bayern

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Staatsministerium die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto "Bürger gestalten ihre Heimat". LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l'économie rurale; zu deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern. Im Mittelpunkt stehen die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs). Sie sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region. Für die Förderperiode 2014 – 2020 sind 68 LAGs anerkannt. Damit umfasst das bayerische LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Rund 111 Mio. € an EU- und Landesmitteln stehen für die Projekte zur Verfügung. (Quelle: http://www.stmelf.bayern.de/initiative_leader/)

LEADER im Landkreis Miesbach

Für die LEADER-LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land e.V. ist Stephanie Stiller seit 1.6.2015 als LAG-Managerin aktiv. Die LAG umfasst den gesamten Landkreis Miesbach und damit alle 17 Gemeinden. Die Geschäftsstelle der LAG ist bei der Standortmarketing Gesellschaft Landkreis Miesbach angesiedelt. Die LAG ist als solche seit 12.3.2015 vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung Landwirtschaft und Forsten für die Förderperiode 2014 – 2020 anerkannt.

LEADER-Mittel für die LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land e.V.

Vorgesehene Meilensteine im Budget-Aktionsplan:

  • Bis 31.10.2017 müssen 500.000 € an Einzelprojekten und 150.000 € an Kooperationskosten bewilligt sein.
  • Bis 31.10.2019 müssen 900.000 € an Einzelprojekten und 300.000 € an Kooperationskosten bewilligt sein.
  • Bis 31.12.2018 müssen Projekte in Höhe von mindestens 200 000 € abgeschlossen sein.

Fördersätze:

  • 30 % für gewinnorientierte Projekte
  • 50% für sonstige Projekte
  • 60 % für überregionale Projekte
  • 70 % für transnationale Projekte
  • Höchstens 200.000 € Zuschuss pro Projekt

Der Verein LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land e.V.

  • Die Mitgliederversammlung wird gebildet aus den Vertretern der ordentlichen und fördernden Vereinsmitglieder. Die Mitgliederversammlung ist unter anderem für alle Grundsatzbeschlüsse der LAG zur Umsetzung der LES, wie z. B. auch deren Änderung, zuständig. Alle weiteren Aufgaben der Mitgliederversammlung finden Sie in der Satzung im Download-Bereich.
  • Der Vorstand besteht aus dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem Schatzmeister, dem Schriftführer und sechs Beisitzern.
  • Der LES-Lenkungsausschuss ist das lokale Gremium, das die Projekte verabschiedet. Die Projektträger brauchen die Zustimmung dieses Gremiums zur Antragstellung. Der Lenkungsausschuss der LAG besteht neben 30 Vertretern aus den Bereichen Wirtschaft und Soziales (ehrenamtliche Bürger, Mitglieder von Arbeitskreisen, Vereinen und anderen Organisationen) auch aus 18 kommunalen Vertretern (Landrat und 17 Bürgermeister). Der Lenkungsausschuss entscheidet anhand der Projektauswahlkriterien über die Projekte.
  • Der Fachbeirat besteht aus Vertretern der Ämter und weiteren Fachexperten. Die Mitglieder des Fachbeirats werden vom Vorstand berufen. Der Fachbeirat dient dazu, den Vorstand, den Lenkungsausschuss und das LAG-Management fachlich zu beraten. Er kann den Lenkungsausschuss bei der Projektauswahl als Entscheidungshilfe unterstützen, besitzt jedoch keinerlei Entscheidungsbefugnis.
  • Die Vereinsunterlagen (Beitrittserklärung, Beitragsordnung, Satzung, Geschäftsordnung) finden Sie im Download-Bereich.

Aufgaben LAG-Managements

  • Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES)
  • Projekte anregen, vorbereiten und unterstützen:
    • Abstimmung mit Projektträger und LEADER-Koordinator
    • LEADER-Kernkriterien (vernetzt, nachhaltig, innovativ, Bürgerbeteiligung) prüfen
    • Verortung im Zielsystem der LES prüfen und festhalten
    • Erfüllung der LEADER-Förderrichtlinie und Ausschluss anderer Fördermittel
    • Vorschlag für Projektauswahlkriterien
    • Unterstützung der Erstellung der Projektbeschreibung
    • Unterlagen zur Antragstellung vorbereiten
    • Kooperationspartner suchen, Kooperationsvereinbarungen vorbereiten
    • Laufende Betreuung der Projektträger
  • Erstellung von Formularen zu Beginn der Förderperiode
  • Netzwerke einbinden und Vorträge halten
  • Proaktive Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Protokollierung, Monitoring und Evaluierung
  • Sitzungen der LAG-Gremien durchführen und vor- und nachbereiten
  • Geschäftsführung des Vereins

Kontakt LAG-Management

Stephanie Stiller
Diplom-Geographin
LAG-Managerin und Geschäftsleitung der LEADER LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land e.V.
Mail: stephanie.stiller(at)smg-mb.de
Tel.: 08025 99372-28
Fax: 08025 99372-12
Anschrift:
SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach mbH
Rathausplatz 2
83714 Miesbach