• HOME

Corona-Krise: Informationen für Unternehmen

Als Wirtschaftsförderung des Landkreises nehmen wir die durch das Coronavirus für unsere Unternehmen, Hotellerie- und Gastronomiebetriebe sowie die weiteren touristischen Leistungsträger entstandene Problemlage sehr ernst. 

Nachfolgend haben wir die von offiziellen Stellen verfügbaren Informationen für Sie zusammengefasst:

 

 

ServiceCenter Corona-Pandemie

Video-Tutorials über den Umgang mit aktuellen Erlässen, dem beantragen von Fördermitteln oder Kurzarbeit finden Sie auf der Website des Verband bayrische Wirtschaft.

 

 

Informationen des Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hat wichtige Informationen und Links für betroffene Unternehmen veröffentlicht. Insbesondere bezüglich finanzieller Unterstützungsangebote sowie dem Thema Kurzarbeit. Hier geht es zur Informationsseite: StMWi

 

 

Informationen der Bundesministerien

Die Bundesregierung hat sich auf ein Maßnahmenbündel verständigt, das Arbeitsplätze schützen und Unternehmen unterstützen soll. Es handelt sich um ein Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen. Nähere Details dazu finden Sie hier.

 

 

Informationen des Landratsamtes

Informationen des Landratsamtes Miesbach für alle Bürgerinnen und Bürger zum Thema Coronavirus finden Sie hier: LRA MB

 

 

Allgemeinverfügungen des StMGP und des StMAS und Positivliste

Mit Stand vom 24.03.2020, 17.00 Uhr wurde die am 22.03.2020 aktualisierte Positivliste durch FAQs zu Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie ersetzt. Darin wird auf bekanntgewordene Zweifelsfälle, welche Geschäfte weiterhin öffnen dürfen, eingegangen. Informationen zur Ausgangsbeschränkung finden Sie hier.

 

 

Informationen der DGUV

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat gemeinsam mit dem Verband der Betriebs- und Werksärzte (VDBW) und dem Verband der Sicherheitsingenieure (VDSI) die Broschüre „10 Tipps zur betrieblichen Pandemieplanung“ veröffentlicht. Knapp und übersichtlich informieren die drei Verbände darin über organisatorische Schutzmaßnahmen. Diese umfassen unter anderem Hinweise zur Hygiene, das Festlegen von Zuständigkeiten und Ansprechpartnern im Pandemiefall sowie Vorkehrungen des Managements, um mit erheblichem Personalausfall umzugehen.

 

 

Steuerstundungen im Überblick

Informationen zu Steuerstundungen finden Sie auf der Webseite des Finanzministeriums. Diese können über den Steuerberater und Zuständigen beim Finanzamt erreicht werden. 

Zur Schaffung von Liquidität der von der Corona-Pandemie betroffenen Unternehmen wird die Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung 2020 auf Antrag zurückgezahlt. Details dazu finden Sie hier.

 

 

Alle Fördermittel auf einen Blick

Auf der Webseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie finden Sie einen Überblick zu allen Fördermitteln, die in Deutschland im Bedarfsfall zu unterstützen.

 

 

Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Solo-Selbstständige

Seitens des Bundesfinanzministeriums wurde am 23.03.2020 ein weiteres Soforthilfe-Programm erlassen. Es betrifft die finanzielle Soforthilfe (steuerbare Zuschüsse) für Kleinstunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständige und Angehörige der Freien Berufe bis zu 10 Beschäftigten. Näheres dazu auf der Seite des Bundesfinanzministerium.

 

 

Informationen der KfW

Der KfW kommt im von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmenpakt die Aufgabe zu, die kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität zu erleichtern.

Finanzierungsprogramme für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler, die im Zusammenhang mit der Coronavirus-Lage entsprechend angepasst wurden, hat die KfW im Rahmen einer KfW-Corona-Hilfe zusammengestellt. Die Förderbedingungen wurden modifiziert und erheblich erweitert. Daneben ermöglicht das Sonderprogramm „Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung“ (855) große Konsortialfinanzierungen unter Risikobeteiligung der KfW. Die Beantragung erfolgt über die Hausbank, informieren können Sie sich auf der Website der KfW.

 

 

Informationen der LfA Förderbank Bayern

Für die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus stehen seitens der LfA eine kostenlose Beratung, Darlehens­programme sowie Risikoentlastungen durch Haftungsfreistellungen und Bürgschaften der LfA zur Verfügung. Voraussetzung für die Unterstützung ist ein grundsätzlich tragfähiges Geschäftsmodell und die Bereitschaft der Hausbanken, die LfA-Förderangebote in die Gesamtfinanzierung einzubinden.

Die Produkte der LfA, die vordergründig der Sicherung der Liquidität im Unternehmen angesichts der aktuellen Lage dienen, finden Sie hier:LfA Förderbank Bayern

Die Beantragung hat über die Hausbanken zu erfolgen, die LfA versichert eine zügige anschließende Bearbeitung.

 

 

Entschädigung für Tätigkeitsverbot aufgrund des Infektionsschutzgesetzes

Wer aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) einem Tätigkeitsverbot unterliegt oder unterworfen wird, beziehungsweise abgesondert wurde, und einen Verdienstausfall erleidet und dabei nicht krank ist, erhält grundsätzlich eine Entschädigung. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

Kurzarbeit

Kurzarbeitergeld oder Arbeitslosengeld II?

Kurzarbeitergeld: Agentur für Arbeit, Hotline für Anfragen aus dem Landkreis Miesbach 08031 202555

Arbeitslosengeld II: Fachbereich Arbeit und Soziales am Landratsamt | für allgemeine Fragen rufen Sie an, unter 08025 704 4108 | Anträge können Sie hier stellen.

+++ Bitte haben Sie Geduld, aufgrund der vielen Anfragen kann es zu kurzfristigen Überlastungen der Leitungen kommen +++

____

Bundesregierung und Gesetzgeber werden kurzfristig Sonderregeln zum Bezug von Kurzarbeitergeld erlassen. Sobald diese vorliegen, werden diese auf der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht: Agentur für Arbeit

 

 

Bescheinigungen für Berufspendler

Ein Passierschein für den Arbeitsweg innerhalb Deutschlands ist nicht verpflichtend, der triftige Grund ist bei Kontrollen aber „glaubhaft zu machen“. Dabei genügt es, z.B. durch einen schon vorhandenen Dienstausweis, eine Schlüsselkarte des Arbeitgebers oder ein Schriftstück des Arbeitgebers, den Weg zur Arbeit glaubhaft zu machen. Es werden keine behördlichen Formulare vorgeschrieben.

Einen Mustertext für ein Schriftstück des Arbeitgebers stellen wir hier zur Verfügung. Pendelverkehr zwischen Wohnung und Arbeitsstätte über die deutsche Bundesgrenze finden Sie hier. 

 

 

Informationen rund um das Thema Coronavirus im Gastgewerbe

Informationen rund um das Thema Coronavirus im Gastgewerbe finden Sie auf der Website der ATS.

 

 

Informationen für Kunst- und Kulturschaffende

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft (bayernkreativ) stellt Ihnen hier eine Übersicht relevanter Hilfsprogramme und -maßnahmen zur Verfügung.

 

 

Informationen der IHK

Die IHK München und Oberbayern hat Informationen für Unternehmen auf folgender Internetseite zusammengestellt: IHK

 

 

Informationen der Handwerkskammer

Für Handwerksbetriebe bietet die Handwerkskammer für München und Oberbayern hier Informationen. 

Ansprechpartner in der SMG:

Ihr Anliegen lässt sich über die oben genannten Informationen und Verweise nicht klären? Selbstverständlich stehen Ihnen die Mitarbeiter der SMG auch für Fragen zur Verfügung.

Sie erreichen uns telefonisch unter 08025 993720 sowie per E-Mail.

Neue Informationen werden wir weiterhin auf dieser Webseite veröffentlichen.