Pressefoto_OBERLANDCard 3 Monate kostenlos nutzen
Die OBERLANDCard (blau) und der OBERLANDGutschein (grün) sind Teil des ersten landkreisweiten Bonusbezahlsystems Deutschlands
(Foto: SMG)
  • SMG übernimmt Teilnahmegebühr für OBERLANDCard in den ersten drei Monaten
  • Informationsveranstaltungen zur OBERLANDCard finden erneut Ende Januar und Anfang Februar statt
  • Bereits über 30 Unternehmen sind Partner der OBERLANDCard

 

Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach führt am 15. März das erste landkreisweite Bonusbezahlsystem Deutschlands ein. Zum Start der OBERLANDCard gibt es ein Geschenk, das auch die noch Unschlüssigen überzeugen soll: Die SMG übernimmt von März bis einschließlich Mai die Teilnahmegebühr von monatlich 24,95 Euro für alle Partner, die bei der Einführung dabei sind. Bereits über 30 Unternehmen im Landkreis Miesbach haben einen Vertrag mit der SMG unterschrieben und werden das Bonusbezahlsystem nutzen.

Florian Brunner, Projektleiter und Regionalmanager bei der SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach: „Wir wollen diejenigen, die von Anfang an dabei sind, belohnen und die noch Unschlüssigen überzeugen. Alle Partner, die schon bei der Einführung des Systems dabei sind, erhalten ein Dankeschön für ihr Vertrauen in Form eines Rabatts über 50 Prozent auf die Teilnahmegebühren in den ersten sechs Monaten.“
Die OBERLANDCard soll dabei helfen, die Menschen im Landkreis Miesbach wieder für das Einkaufen vor Ort zu begeistern und Bewusstsein für das schaffen, was einen wesentlichen Teil der Lebensqualität in der Region ausmacht: kleine Geschäfte, eine vielfältige Nahversorgung und regionale Produkte. Die Partner der OBERLANDCard sollen durch das verkaufsfördernde OBERLAND-Kartensystem widerstandsfähiger werden und sich besser gegen die Konkurrenz im Internet und den Großhandel behaupten können.

Info-Termine zur OBERLANDCard für Partner
Am 27. Januar um 14 Uhr und am 2. Februar um 11 Uhr lädt die SMG alle interessierten Vertreter*innen aus dem Einzelhandel, von regionalen Produzenten und Gastronomien zu Informationsveranstaltungen über die OBERLANDCard ein. In den Online-Veranstaltungen wird das Bonusbezahlsystem vorgestellt und über die Vorteile, die Rahmenbedingungen und die technische Abwicklung informiert. Die Termine dauern etwa eine Stunde, Anmeldungen sind online möglich oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Über das OBERLAND-Kartensystem
Die OBERLANDCard ist eine Bonuspunktekarte mit der die Kartenbesitzer*innen bei den teilnehmenden Unternehmen Bonuspunkte, genannt OBERLANDPunkte, sammeln können. Beim Einlösen erhalten Nutzer*innen Rabatte und profitieren so bei jedem Einkauf. Erhältlich und nutzbar ist die OBERLANDCard bei allen teilnehmenden Händlern und Unternehmen im gesamten Landkreis Miesbach.

Auch beim Schenken kommt das OBERLAND-Kartensystem zum Einsatz, in Form des OBERLANDGutscheins. Er ist ebenso bei allen Partnern im gesamten Landkreis Miesbach erhältlich und einlösbar. Sobald der Betrag verbraucht ist, verliert der OBERLANDGutschein an Gültigkeit.

Darüber hinaus sind regionale Arbeitgeber Teil des Bonusbezahlsystems. Wer seinen Mitarbeitern steuerfreie Sachzuwendungen zahlt, beispielsweise in Form eines Tank- oder Online-Shopping-Gutscheins, hat in der OBERLANDCard eine regionale Alternative. Mit der Entscheidung für die OBERLANDCard profitieren Arbeitgeber nicht nur durch die Vorteile von steuerfreien Sachzuwendungen, sie investieren dabei auch in eine vielfältige und lebendige Nahversorgung, die den Landkreis Miesbach unter anderem zum attraktiven Lebens- und Arbeitsstandort macht.

Zunächst wird die OBERLANDCard im Landkreis Miesbach eingeführt, der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wird jedoch von Anfang durch Gremien und Informationsweitergabe integriert, um die etwaige Ausweitung auf den Nachbarlandkreis möglich zu machen. Langfristig könnte die OBERLANDCard in allen Landkreisen des Oberlands etabliert werden.

Über die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach:
Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach ist vom Landkreis Miesbach mit der Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung beauftragt. Mit interdisziplinärer Projekt- und Netzwerkarbeit setzt sie sich dafür ein, die wirtschaftlichen Potenziale der Region auszubauen und zukunftsweisend zu entwickeln. Oberstes Leitziel ist dabei stets, die hohe Lebensqualität in der Region zu erhalten und als Partnerin mit Bürger*innen, Unternehmer*innen und Politiker*innen aus allen Sektoren zusammenzuarbeiten.

Die SMG ist dafür in neun Handlungsfeldern aktiv: Innovation & Gründen, New Work, Ausbildung & Bildung, Gewerberaum, Wohnraum, Regionales Einkaufen, Nachhaltigkeit, Mobilität sowie Fördermittel & Finanzierung. Innerhalb dieser Schwerpunkte setzt die SMG 30 Projekte und Dienstleistungen um, die zur integrativen Entwicklung des Landkreises beitragen. Dazu gehören unter anderem die OBERLANDCard, das mobile FabLab, die Ausbildungstour, das Miesbacher Weidefleisch und das EU-Förderprogramm LEADER.

Pressekontakt
Laura Alt
Kommunikationsmanagerin
t: +49 (0) 80 25 - 993 72 27
e: la@smg-mb.de

Anschrift
SMG Standortmarketing Gesellschaft mbH
Rathausplatz 2
83714 Miesbach
www.smg-mb.de