Pressefoto_Punktesammeln für den guten Zweck
Punktesammeln für den guten Zweck
(Foto: SMG)
Zum Projekt OBERLANDCard

 

Spenden mit der OBERLANDCard ab sofort möglich

 

  • Spenden an das Bayerische Rote Kreuz über die OBERLANDCard
  • frei wählbarer Punktebetrag über das Benutzerkonto zukommen lassen
  • Gespendete Punkte können vom BRK bei allen Partnern eingelöst werden


Pünktlich zur Weihnachtszeit können Besitzer der OBERLANDCard ihre gesammelten Punkte spenden. Es ist nun möglich, einen frei wählbaren Punktebetrag über das Benutzerkonto einem Spendenempfänger zukommen zu lassen. Für den Start ist dies der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK). „Wir sind seit Beginn ein großer Unterstützer der OBERLANDCard und akzeptieren die Karte nicht nur in unseren Geschäften, sondern schenken Blutspendern auch eine aufgeladene OBERLANDCard. Umso mehr freuen wir uns, dass wir nun als ehrenamtliche Organisation davon profitieren können“, so Robert Kießling, Geschäftsführer des BRK Miesbach.
Die Möglichkeit Punkte zu spenden, wurde eingeführt, nachdem viele Kunden den Wunsch geäußert haben, ihre Punkte für einen guten Zweck zu nutzen. „Die gespendeten Punkte können durch das BRK bei allen teilnehmenden Partnern eingelöst werden. So bleibt der regionale Kreislauf weiterhin in Schwung“ sagt Florian Brunner, Projektleiter bei der betreibenden Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach. Der Spendenempfänger
wird in regelmäßigen Abständen gewechselt. „Wir wollen erreichen, dass mit der Zeit viele Vereine im Landkreis von dieser Möglichkeit profitieren“, so Brunner.

Die OBERLANDCard ist bei allen teilnehmenden Partnern erhältlich und kann dort zum Punktesammeln und -ausgeben genutzt werden. Eine Übersicht dazu erhält man auf www.oberlandcard.com.

 

Über die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach:


Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach ist vom Landkreis Miesbach mit der Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung beauftragt. Mit interdisziplinärer Projekt- und Netzwerkarbeit setzt sie sich dafür ein, die wirtschaftlichen Potenziale der Region auszubauen und zukunftsweisend zu entwickeln. Oberstes Leitziel ist dabei stets, die hohe Lebensqualität in der Region zu erhalten und als Partnerin mit Bürger*innen, Unternehmer*innen und Politiker*innen aus allen Sektoren zusammenzuarbeiten.
Die SMG ist dafür in neun Handlungsfeldern aktiv: Innovation & Gründen, New Work, Ausbildung & Bildung, Gewerberaum, Wohnraum, Regionales Einkaufen, Nachhaltigkeit, Mobilität sowie Fördermittel & Finanzierung. Innerhalb dieser Schwerpunkte setzt die SMG 30 Projekte und Dienstleistungen um, die zur integrativen Entwicklung des Landkreises beitragen. Dazu gehören unter anderem die OBERLANDCard, das mobile FabLab, die Ausbildungstour, das Miesbacher Weidefleisch und das EU-Förderprogramm LEADER.

 

Pressekontakt
Florian Brunner
Projektverantwortlicher OBERLANDCard
t: +49 (0) 80 25 - 993 72 23
e: fb@smg-mb.de

Anschrift
SMG Standortmarketing Gesellschaft mbH
Rathausplatz 2
83714 Miesbach
www.smg-mb.de