Pressebild_Ausbildungskompass
Daten zur Lage der Unternehmen in der Region sollen bei der Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung ein genaueres Bild ermöglichen
(Foto: Absolut Vision/ Unsplash)
  • SMG befragt regionale Unternehmerschaft
  • SMG will datengetriebener arbeiten
  • Umfrage erste von mindestens vier im Jahr 2021

 

Präzise Daten sind die beste Grundlage für strategische Entscheidungen. Für die Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung des Landkreis Miesbach sollen daher ab diesem Jahr Erkenntnisse über die Lage in der Region durch Umfragen erhoben werden.

Pünktlich zum Jahresauftakt startet die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach mbH eine Umfragereihe, um die Lage der regionalen Wirtschaft zu erfassen. Die erste Kurz-Umfrage thematisiert die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Unternehmen im Landkreis Miesbach und soll erfassen, wie sich Unternehmen seit Beginn der Pandemie verändert und entwickelt haben. Unternehmer*innen oder leitende Angestellte aus der Region können an der Umfrage bis 29. Januar online teilnehmen, alle Angaben sind freiwillig.

Ingrid Wildemann-Dominguez, Regionalmanagerin und Leitung Innovation SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach: „Natürlich gibt es bereits viele statistische Daten auf die wir ohnehin zugreifen können. Um datengetriebener zu arbeiten, brauchen wir allerdings Informationen zu Themen, die oft nicht für die Region verfügbar sind. Das gilt besonders für aktuelle Trends und Themen.“

Die SMG möchte mit dieser ersten von mindestens vier geplanten Erhebungen ein schärferes Bild über die Lage der Unternehmerschaft im Landkreis gewinnen. Einerseits soll sich die Ausrichtung der Projekte der SMG stärker an den Landkreis-Daten orientieren und Bedürfnisse sowie Bedarfe berücksichtigen. Andererseits sollen auch andere von der Erhebung profitieren. Deshalb sollen die anonymisierten Ergebnisse digital zugänglich gemacht werden. Auf diese Weise können Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft die Umfrage ebenfalls für ihre Arbeit nutzen.

Über die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach:
Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach ist vom Landkreis Miesbach mit der Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung beauftragt. Mit interdisziplinärer Projekt- und Netzwerkarbeit setzt sie sich dafür ein, die wirtschaftlichen Potenziale der Region auszubauen und zukunftsweisend zu entwickeln. Oberstes Leitziel ist dabei stets, die hohe Lebensqualität in der Region zu erhalten und als Partnerin mit Bürger*innen, Unternehmer*innen und Politiker*innen aus allen Sektoren zusammenzuarbeiten.

Die SMG ist dafür in neun Handlungsfeldern aktiv: Innovation & Gründen, New Work, Ausbildung & Bildung, Gewerberaum, Wohnraum, Regionales Einkaufen, Nachhaltigkeit, Mobilität sowie Fördermittel & Finanzierung. Innerhalb dieser Schwerpunkte setzt die SMG 30 Projekte und Dienstleistungen um, die zur integrativen Entwicklung des Landkreises beitragen. Dazu gehören unter anderem die OBERLANDCard, das mobile FabLab, die Ausbildungstour, das Miesbacher Weidefleisch und das EU-Förderprogramm LEADER.

Pressekontakt
Laura Alt
Kommunikationsmanagerin
t: +49 (0) 80 25 - 993 72 27
e: la@smg-mb.de

Anschrift
SMG Standortmarketing Gesellschaft mbH
Rathausplatz 2
83714 Miesbach
www.smg-mb.de