Pressefoto_Marktplatz-Gute-Geschäfte-2021
Die Gemeinwohl-Tauschbörse Marktplatz Gute Geschäfte findet in diesem Jahr als YouTube-Live-Event statt und wird von Landrat Olaf von Löwis und BR-Kommentator Jan Wiecken moderiert
(Foto: istock.com/chatsimo | das Bild darf nur in Verbindung mit der Pressemitteilung verwendet werden, ein Bildnachweis ist erforderlich)
  • Marktplatz Gute Geschäfte findet als YouTube-Live-Event statt
  • Olaf von Löwis bleibt auch als Landrat Schirmherr
  • BR Reporter Jan Wieken moderiert das Event
  • Impuls-Workshops zur Vorbereitung finden vorab statt

 

Unter dem Motto „Gemeinsam stark für die Region“ veranstaltet die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach die Gemeinwohl-Tauschbörse „Marktplatz Gute Geschäfte“ erstmals als YouTube-Life-Event. Die Veranstaltung findet am 17. März 2021, ab 18:30 Uhr statt und wird aus dem Veranstaltungssaal des Schlierseer Heimatmuseums per Stream auf die Videoplattform übertragen. Auch in diesem Jahr wird das Event von Jan Wiecken moderiert. Die Schirmherrschaft übernimmt erneut Landrat Olaf von Löwis, eine Aufgabe, der er sich bereits als Bürgermeister des Markt Holzkirchen mit viel Engagement widmete.

Olaf von Löwis, Landrat Landkreis Miesbach: „Der Marktplatz schafft für Unternehmen und gemeinnützige Organisationen ein starkes Netzwerk für einen außergewöhnlichen Dialog auf Augenhöhe und ein echtes Miteinander. In Zeiten wie diesen, ist das besonders wertvoll.“

Dem Online-Format geschuldet, wurde der Ablauf des Marktpatz Gute Geschäfte angepasst: Statt wie sonst in einem Raum eine Stunde lang von Angesicht zu Angesicht zu verhandeln, stellen Vereine und gemeinnützige Organisationen den Unternehmen ihre Wunschprojekte mittels eines vorab eingereichten Werbevideos vor. Danach haben die Parteien 60 Minuten Zeit telefonisch oder via E-Mail zu verhandeln. Sobald eine Vereinbarung getroffen wurde, melden sich die Vereine bzw. gemeinnützigen Organisationen bei den Notaren, die das Geschäft beglaubigen. Sollte technische Hilfe gefragt sein, steht Hilfe per YouTube Chat zur Seite.

Jasna Okanovic, Projektmitarbeiterin bei der SMG und verantwortlich für den Marktplatz Gute Geschäfte: „Weil der Marktplatz Gute Geschäfte vor Ort nicht stattfinden kann, machen wir aus den notwendigen digitalen Umständen eine Tugend und aus unserem Online-Format etwas Besonderes. Wie bei einer TV-Sendung von früher werden die Notare im Hintergrund bei der Arbeit zu sehen sein, während Herr von Löwis und Herr Wiecken moderieren und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anspornen.“

In Vorbereitung auf das YouTube-Life-Event finden Online-Workshops für die Teilnehmer*innen statt, um diese über den Ablauf zu informieren und mit dem digitalen Format vertraut zu machen. Bei den Vorbereitungstreffen sollen sich die Teilnehmer*innen mit den Themenschwerpunkten auseinandersetzen und lernen, wie sie unter Zeitdruck die besten Verhandlungsergebnisse erreichen.

Gemeinnützige Organisationen und Vereine werden am 17. Februar 2021 für den Marktplatz Gute Geschäfte geschult, Unternehmen am 3. März 2021. Die Anmeldung erfolgt online oder via E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

HINTERGRUND ZUM MARKTPLATZ GUTE GESCHÄFTE
Beim Marktplatz Gute Geschäfte gehen Unternehmen mit Vereinen und gemeinnützigen Organisationen aus dem Landkreis Tauschgeschäfte ein, die ohne finanzielle Gegenleistung abgewickelt werden müssen. Gehandelt wird alleine mit Kompetenzen, Dienst- oder Sachleistungen, die innerhalb eines Jahres vermittelt, erfüllt und übergeben sein sollen. Auf diese Weise entstehen Partnerschaften, die Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft vernetzen und Verbindungen, die Mehrwerte für alle Beteiligten und die Region schaffen sollen.

Das Projekt wird durch das Regionalmanagement Bayern gefördert, einem Instrument des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie.

Über die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach:
Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach setzt sich mit interdisziplinärer Projekt- und Netzwerkarbeit dafür ein, die wirtschaftlichen Potenziale der Region auszubauen und zukunftsweisend zu entwickeln. Oberstes Leitziel ist dabei stets, die hohe Lebensqualität in der Region zu erhalten und als Partner mit Bürger*innen, Unternehmer*innen und Politiker*innen aus allen Sektoren zusammenzuarbeiten.

Dabei fungiert die SMG als Dach, unter dem Förderprogramme wie LEADER, die Öko-Modellregion und das Regionalmanagement Bayern organisiert sind. Aber auch Projekte wie die Ausbildungstour Landkreis Miesbach, die offene Forschungswerkstatt „Oberlab“ mit dem mobilen FabLab oder die Initiative ServusZUKUNFT wurden durch die SMG ins Leben gerufen.

Pressekontakt
Laura Alt
Kommunikationsmanagerin
t: +49 (0) 80 25 - 993 72 27
e: la@smg-mb.de

Anschrift
SMG Standortmarketing Gesellschaft mbH
Rathausplatz 2
83714 Miesbach
www.smg-mb.de